UNSERE JUBILÄUMS-SEITE IST ONLINE!

Ab sofort gelangen Sie über www.stadtpark-geburtstag.de auf unsere Webseite zum 100jährigen Stadtpark-Jubiläum 2014. Diese wird, parallel zu den derzeitigen Planungen, nach und nach weiter mit Leben gefüllt.

Unsere "alte" Seite bleibt bestehen, wird aber vorübergehend nicht weitergeführt. Vereinstermine werden in die Geburtstags-Seite mit eingepflegt. Dort informiert Sie auch unser neuer Blog über alle aktuellen Entwicklungen.

Sie sind hier: Startseite > Projekte > Forschung

AG Forschung

Die AG Forschung im Forsthaus
Die AG Forschung im Forsthaus (Foto: M. Contius)

Die AG Forschung hat bereits kurz nach der Gründung des Stadtpark Vereins 2001 ihre Tätigkeit aufgenommen.

Zur Zeit besteht sie aus rund zwölf Personen, die sich regelmäßig einmal im Monat im Sierichschen Forsthaus treffen.

Hier finden Sie den aktuellen Sitzungskalender 2013 plus Zusatztermine als Download: pdf-Datei, 8 kB .

Ziele und Tätigkeiten der AG Forschung sind u.a.:

  • Die Aufstellung historischer Schautafeln
  • Der Aufbau eines Stadtpark-Archivs
  • Die Organisation von Parkführungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten
  • Die Erneuerung und Neubeschriftung der Skulpturen
  • Die Konzeption einer kleinen Wanderausstellung
  • Information und Öffentlichkeitsarbeit
  • Die Neuauflage des Buches „Ein Volkspark“ von Fritz Schumacher
  • Die Zusammenarbeit mit Verwaltung und wissenschaftlichen Einrichtungen
  • Die Bereitstellung von Informationen und Unterlagen über den Stadtpark an Studenten

Einige unserer Aktivitäten haben wir links noch einmal ausführlicher beschrieben.

Vor dem Forsthaus
Vor dem Forsthaus (Foto: S. Gabriel)

Das linke Bild zeigt einige Mitglieder der AG Forschung beim Treffen vom 2. April 2012 vor dem Sierichschen Forsthaus.

Die AG Forschung freut sich über Ihre Verstärkung!

Das nächste Treffen der Arbeitsgruppe Forschung findet am Montag, den 8. April 2013 ab 17:00 Uhr im Sierichschen Forsthaus in der Hindenburgstraße 1 statt.

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich mit Margrit Contius (Tel. 04532-5280, margrit.contius@gmx.de) in Verbindung setzen.